Erwachsene,  Nachwuchs,  Trainer,  Verein

Workshop mit Bundestrainer Diemo Ruhnow

Am Wochenende 29./30. August war der Bundestrainer Doppel/Mix Diemo Ruhnow in Blankenfelde um ein Workshop zu leiten, Thema „Besser Badminton“. Nachdem wir mehrmals das Thema wechseln und die Teilnehmerzahl begrenzen mussten wegen den Hygiene- und Abstandsregeln, die zur Zeit im Land Brandenburg gelten. Nahmen 16 Spieler und Trainer aus Sachsen, Hessen, Berlin, Brandenburg und aus unserem Verein (6 Mitglieder) an beiden Tagen an dem Workshop teil. Diemo wurde bei der Leitung und Durchführung durch Co-Trainer Mirco Ewert (Spieler 2. Bundesliga SG VFB/SC Peine) unterstützt.

Die Vereinsmitglieder Steffi, Conny, Sherley, Marius, Roman und Andreas hatten sich viel Mühe geben einen Imbiss für alle bereit zustellen. Es wurde Obst und Gemüse mit Dip, Kuchen und Kaffee für das leibliche Wohl angeboten.

Ehe es los ging wurden die Themen theoretisch vorbereitet und diskutiert und mit Video Beispielen belegt, bevor es im Praktischen ausprobiert, geübt und verbessert wurde durch Diemo und Mirco. In den beiden Tagen ging es um Basic’s in der Laufarbeit/Lauftechnik und Schlagbewegung/Schlagtechnik.

Auftaktsprung, Seitswärtsschritte, Umsprung, Doppelschritt, Überkreuzen, Chinasprung, Umsprung … wurden in vielen Footwork Übungen geübt und verbessert, aber auch neu erlernt und wie man es vermittelt.

Schlägerhaltung, Schulterachse, Hüftdrehung Unterarmrotation, Zufassen, Arm beugen/strecken, Sticksmash, Rückhandabwehr auf der Vorhandseite … wurden durch Diemo und Mirko in zahlreichen Übungen vorgeführt, erklärt. Um dann selber auszupronieren, zu üben und durch Hinweise zu erlernen oder zu verbessern. Immer wieder wurden die Möglichkeit  mit Diemo/Mirco genutzt, aufkommende Fragen gleich zu klären.

Vielen Dank noch mal an Diemo und Mirco. Wir hoffen und laden Diemo ein auch im nächsten Jahr wieder bei uns einen Workshop durch zu führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.